1. Herrenmannschaft

TSV Guntershausen – FTN Kassel III 8:2

Obwohl Cenk Atikel fehlte, war der Sieg nicht gefährdet. Michael Prochazka, der ins vordere Paarkreuz aufgerückte H-W Wachsmuth und Thomas Fischer gewannen ihre Spiele. Richard Rüdiger, der für Atikel eingesprungen war, überzeugte mit einem Einzelsieg. Sein 2. Einzel verlor er nach guter Leistung unglücklich und sehr knapp im 5. Satz. Es spielten: Prochazka/Fischer (1), Wachsmuth/Rüdiger, Prochazka (2), Wachsmuth (2), Fischer (2) und Rüdiger (1).

KSV Baunatal - TSV Guntershausen 5:5

Neben Atikel fehlte nun auch noch Wachsmuth. Durch diese Ausfälle schien ein Punktgewinn fast unmöglich. Aber Dirk Behschad und Eckhard Eisenach, die an diesem Tag als Vertreter aus der 2. Mannschaft im Einsatz waren, waren anderer Meinung. Dieser Punkt gegen die starke Mannschaft der Gastgeber ist ganz wesentlich ihr Verdienst. Zu Beginn gewannen sie ebenso wie Prochazka/Fischer ihr Doppel. Nach Fischers knapper 5-Satz-Niederlage und Prochazkas Sieg führte Guntershausen mit 3:1. Leider ging es so nicht weiter. Der KSV gewann die nächsten vier Spiele, ging mit 5:3 in Führung und hatte nun gegen die Guntershäuser Ersatzspieler zwei Chancen zum Siegpunkt. Doch die Beiden wehrten sich! Dirk Behschad entschied nach 1:2 Satzrückstand die folgenden Sätze für sich und Eckhard Eisenach gewann sein Einzel mit 3:1. Gut gemacht, Jungs!

 

3. Herrenmannschaft

TSV Guntershausen III — Wenigenhasungen IV 1:9

Der Start der Dritten in die Rückserie war für die Mannschaft sehr enttäuschend. Den einzigen Punkt hat sich das Doppel Freidling/Wojacek erkämpft.
Es spielten: Freidling, Wojacek, Wehrstedt und Yvonne Fischer, im Doppel Freidling/Wojacek(1).

TSV Guntershausen III — Naumburg VIII 8:2

Das Spiel startete für das Guntershäuser Team sehr erfolgreich mit den beiden gewonnenen Doppeln. Die folgenden Spiele zeigten die Überlegenheit der Gastgeber. Behschad und Wojacek haben ihre beiden Spiele gewonnen, Freidling und Wehrstedt mussten leider einen Punkt abgeben.
Es spielten: Behschad(2), Feidling(1), Wojacek(2) und Wehrstedt(1), im Doppel Behschadr/Freidling(1) und Wojacek/Wehrstedt(1).

GSV Eintracht Baunatal IV — Guntershausen III   5:5

Leider mussten die Guntershäuser zu dritt antreten, und gingen so mit gemischten Gefühlen nach Großenritte, denn drei Punkte war dem Gastgeber wegen des fehlenden vierten Spielers schon sicher.
Doch die Guntershäuser schlugen sich wacker gegen den Nachbar. Das Eingangsdoppel konnten Behschad/Freidling im vierten Satz für sich entscheiden. Behschad und Freidling haben beide Einzel gewonnen, und damit endete das Spiel einem unentschieden.
Es spielten: Behschad(2), Freidling(2), Wojacek und im Doppel Behschad/Freidling(1).

 

 

Spielberichte der Woche

TSV 1896 Guntershausen II - TSV 1891 Kassel-Oberzwehren III 10:0

Nach einem schnellen Spiel ohne Punktverlust konnte unser Team klar gewinnen.
Es spielten: Bonn(2), Eisenach(2), Freidling(2) und D. Behschad(2) und im Doppel Bonn/Freidling(1) und Eisenach/Behschad(1).

 

TSG 1887 Kassel III - TSV 1896 Guntershausen II 1:9

Leider traten unsere Gegner nur zu dritt an, trotzdem begann das Spiel mit einem Marathon-Doppel Iba/Fichte gegen Bonn/Freidling. Den ersten Satz gewannen die Gastgeber recht klar, im zweiten Satz schenkte sich keiner der beiden Teams einen Punkt, der erst mit 19:17 für unsere Mannschaft endete. Die folgenden drei Sätze endeten alle sehr knapp in der Verlängerung. Erst nach 40 Minuten konnte unser Team das Spiel für sich entscheiden.
Drei Punkte wurden uns wegen des fehlenden Spielers geschenkt, die übrigen konnten wir recht klar für uns holen.
Es spielten: Bonn(2), Eisenach(1), Freidling(2) und D. Behschad(2) und im Doppel: Bonn/Freidling(1) und Eisenach/Behschad(1).

Tischtennis-Abteilung Spielberichte

1. Herrenmannschaft


Tsv Guntershausen – GSV Baunatal III 6:4


Wegen personeller Veränderungen wäre es schwierig geworden, eine konkurrenz-fähige Mannschaft in der 1. Kreisklasse zu stellen. Deswegen zog man die Mannschaft in die 2. KKL zurück, wo mit 4-er statt 6-er Mannschaften gespielt wird. Anscheinend haben auch andere Vereine ähnliche personelle Schwierigkeiten. Die Großenritter Mannschaft bestand nämlich überwiegend aus alten Bekannten, gegen die Guntershausen auch schon ein oder zwei Klassen höher gespielt hat.
Der Gewinn der beiden Doppel war schon die Vorentscheidung in diesem Spiel. Guntershausen baute die Führung bis auf 6:2 aus, verlor aber die letzten beiden Einzel. Michael Prochazka überzeugte mit zwei Einzelerfolgen. Weiter spielten Atikel (1), Wachsmuth, Fischer (1) sowie die Doppel Atikel/Wachsmuth und Prochazka/Fischer.

 

FSV Dörnhagen - TSV Guntershausen 4:6


Das Satzverhältnis von 20:20 sagt aus, wie knapp das Spiel war. Ein Unentschieden, sogar ein Sieg der Gastgeber, wären auch möglich gewesen. Erneut war Michael Prochazka der überragende Guntershäuser Spieler. Er gewann beide Einzel und sein Doppel. Zwischenzeitlich lagen die Gastgeber mit 3:2 in Führung, aber Guntershauser erkämpfte mit vier Siegen in Folge den Gesamtsieg. Es spielten: Atikel/Wachsmuth, Prochazka/Fischer (1), Prochazka (2), Atikel (1), Wachsmuth (2) und Fischer (1).
SC Niestetal VII - TSV Guntershausen 0:10
KSV Auedamm V -TSV Guntershausen 2:8 
TSV Guntershausen - TSV Oberzwehren II 10 : 0
In Niestetal fehlten Atikel und Wachsmuth. Diese wurden durch Roger Lutzi und Bernhard Bonn adäquat ersetzt. Deshalb hatte die Mannschaft wenig Mühe. Auch in den beiden folgenden Spielen, nun wieder in normaler Aufstellung, gab es deutliche Siege.

 

2. Herrenmannschaft

Tuspo 1912 Rengershausen III : TSV 1896 Guntershausen II    7:3

Im Nachbarschaftsduell mussten die Guntershäuser leider die Punkte an Rengershausen abgeben.
Das Ergebnis sieht zwar mit 7:3 recht klar aus, schaut man aber in die Details, war es ein sehr knapper Sieg, im Satzverhältnis haben die Rengershäuser nur drei Sätze mehr gewonnen, im Ballverhältnis ist der Unterschied noch geringer mit 376:374 Bällen für die Gastgeber.
Bei den beiden Eingangsdoppeln haben Eisenach/Rüdiger ihres recht klar gewonnen, Bonn/Freidling fehlte im fünften Satz die Kraft, sich doch noch durchzusetzen.
In den einzeln konnten dann nur noch Rüdiger und Freidling ein Spiel für sich entscheiden.
Es spielten: Bonn, Eisenach, Rüdiger(1) und Freidling(1), in den Doppeln Eisenach/Rüdiger(1) und Bonn/Freidling.


3. Herrenmannschaft


TSV Guntershausen III - TSV Breuna III 7:3 


TSV Guntershausen III – TSV Niederelsungen III 6:4

Zwei Heimsiege verbuchte die neuformierte Dritte. Das Spiel gegen Breuna war hart umkämpft. Das Satzverhältnis lautet sogar 22:21 für Breuna. 6 Spiele wurden erst im 5. Satz entschieden - alle gewann Guntershausen. Dirk und Maik Behschad holten zusammen fünf Punkte. Paul Wojacek und Uwe Wehrstedt gewannen beim Zwischenstand von 5:3 die letzten beiden Einzel.
Gegen Niederelsungen baute die Dritte eine 2:0 Führung nach den Doppeln bis zum 6:2 Vorsprung aus. Die beiden letzten Einzel-Niederlagen waren daher zu verkraften. Sehr stark spielte Dirk Behschad mit zwei Siegen im Einzel und einem Doppelerfolg mit Bruder Maik. Die weiteren Punkte holten Maik Behschad, Paul Wojacek und das gute Doppel /Wojacek/Wehrstedt.

 

TSV 1896 Guntershausen II : FT 1897 Kassel-Niederzwehren IV 9:1  
Obwohl das Spielergebnis sehr eindeutig war, die Einzel und das Doppel Rüdiger/Behschad wurden fast alle nur sehr knapp gewonnen. 
Es spielten: Bonn(2), Rüdiger(2), Freidling(2), und Dirk Behschad(2) und im Doppel Rüdiger/Behschad(1), Bonn/Freidling.

TTC Elgershausen IV : TSV 1896 Guntershausen II 5:5
Irgendwie kam die Guntershäuser Mannschaft nicht ins Spiel, zuerst gingen beide Doppel an die Gastgeber, dann verloren die Guntershäuser auch noch die nächsten drei Einzel. Fünf Punkte für Elgershausen, das war für die Gastgeber zumindest schon ein Unentschieden.
Als man die Hoffnung schon fast aufgegeben hatte, drehten die Guntershäuser noch einmal tüchtig auf und gewannen alle übrigen Spiele und konnten so die Partie doch noch mit einem Unentschieden beenden.
Es spielten: Bonn(1), Eisenach(1), Rüdiger(2) und Freidling(1) und im Doppel: Bonn/Freidling und Eisenach/Rüdiger

TTC Habichtswald IV : TSV 1896 Guntershausen II 2:8
Das Spiel begann sehr erfolgreich, beide Doppel wurden gewonnen, dann konnte auch Rüdiger nach drei Sätzen das Spiel für sich entscheiden. Nach diesem Vorsprung hat unsere Mannschaft ein wenig beruhigter auf die weiteren Spiele geschaut. Doch die gegnerische Mannschaft holte auf, und gewann die nächsten beiden. Doch dann hatte unser Team keine Probleme auch die letzten sechs Punkte zu holen.
Es spielten: Bon(1), Rüdiger(2), Freidling(2) und Wojacek(1) und Im Doppel: Bonn/Freidling(1) und Rüdiger/Wojacek(1).

TSV 1896 Guntershausen II : KSV Baunatal IV 6:4
So richtig spannend ging es ins Spiel mit dem Spitzenreiter der Tabelle, die Eingangsdoppel wurden verloren, Bonn konnte in seinem ersten Einzel einen Punkt für Guntershausen holen, und so hat das Team seine Chance gesehen und dann auch ausgenutzt, am Ende doch noch das Spiel für sich zu entscheiden. Spannende und tolle Ballwechsel haben die Einzel zu einem sehenswerten Ereignis gemacht.
Es spielten: Bonn(2), Eisenach(1), Rüdiger(2) und Freidling(1) und im Doppel: Bonn/Freidling und Eisenach/Rüdiger.

Pokal

TSV Hassia 1904 Gottsbüren III : TSV 1896 Guntershausen II 3:4
Nach dem überlegenen Sieg in der 1. Runde des Pokals der Herren in der 3. Kreisklasse hatte die Zweite einen langen Weg zu ihrem Spiel im Achtel-Finale und wurden in Gottsbüren sehr freundlich empfangen. Beim Spiel startete das Guntershäuser Team sehr erfolgreich, Rüdiger hat nach spannenden fünf Sätzen den ersten Punkt geholt, Bonn und Freidling gewannen ihre Spiele sehr klar, und man war sich schon sicher, erfolgreich heimzufahren. Nur noch ein Punkt fehlte. Das Doppel Rüdiger/Freidling ging dann an die Gastgeber, ebenso wie die nächsten beiden Einzel. 3:3, die Spannung wuchs. Freidling verlor dann auch noch seinen ersten Satz, dann war die Unsicherheit vorbei und er konnte sein Einzel mit 3:1 für sich entscheiden.
Es spielten: Bonn(1), Rüdiger(1) und Freidling(2) und im Doppel: Rüdiger/Freidling.

Tischtennisabteilung des TSV 1896 Guntershausen

Im September beginnt wieder ein neue Spielserie. Die TT-Abteilung tritt seit langen Jahren wieder mit drei Mannschaften in Spielgeschehen ein. Die Änderungen in den Klassen des HTTV, auch in der 2. Kreisklasse wird jetzt in Vierer-Mannschaften gespielt, haben uns ermöglicht drei Vierer-Mannschaften aufzustellen.
Unsere Erste Herren spielt jetzt in der 2. Kreisklasse, die Zweite und die Dritte in der 3. Kreisklasse.
Wir wünschen den Teams viel Erfolg in der kommenden Serie.

 

Spielberichte


2. Herren – TSV 1906 Eintr. Naumburg VII. 6:4

Einen glänzenden Auftakt hatte die 2. Mannschaft in ihrem Eröffnungsspiel gegen Naumburg. Schon in den beiden Eingangsdoppeln starteten sie toll durch, und das Doppel Eisenach/Rüdiger gewann das Spiel klar mit 3:0, Bonn/Freidling verloren zwar ihren ersten Satz knapp konnten sich dann aber im 5. Satz noch durchsetzen.
Im folgenden Match hat jeder der Spieler noch ein Spiel gewinnen können und somit gong der Sieg knapp an die Gastgeber Guntershausen.
Es spielten: Bonn(1), Eisenach(1), Rüdiger(1) und Freidling(1) und im Doppel: Bonn/Freidling(1) und Eisenach/Rüdiger(1).

 

 

TSV Wenigenhasungen IV - 3. Herren 7:3


Im Spiel gegen Wenigenhasungen zeigten unsere beiden neuen Spieler Dirk und Maik Behschad, dass sie trotz ihrer langen Spielpause fast nichts verlernt haben. Sie gewannen klar ihr Eingangsdoppel und Dirk noch ein Einzel. Weniger Glück hatten Uwe Wehrstedt und Paul Wojacek, die beide Einzel verloren haben, Paul beide sehr knapp im fünften Satz.
Es spielten: Dirk Behschad(1), Maik Behschad, Wojacek und Wehrstedt und im Doppel: Dirk und Maik Behschad(1) und Wojacek/Wehrstedt.

Zum Seitenanfang
@ 2018 - TSV 1896 Guntershausen e.V.