1. Herrenmannschaft

Tsv Guntershausen – FTSV Heckershausen II 9:2

So einen deutlichen Sieg hatten die Gastgeber nicht erwartet. Aber es lief gut, bereits nach den Doppeln stand es 3:0. Im weiteren Spielverlauf gaben nur noch Prochazka und Bonn ein Einzel ab.

HSC Landwehrhagen - Tsv Guntershausen 1:9

Der Sieg gegen den Tabellenletzten war auch in der Höhe verdient. Fischer verlor sein Einzel, ansonsten wurde es nur noch bei Atikels 3:2-Sieg knapp.

SV Nordshausen - Tsv Guntershausen 9:7

Nun ist es passiert. In Nordshausen gab es die erste Saisonniederlage. Ein Spiel, bei dem zumindest ein Punkt möglich gewesen wäre, bei dem die Guntershäuser aber auch ihre Möglichkeiten nicht nutzten. Es lief halt nicht wie gewünscht. Das fing schon im Doppel an, wo Wachsmuth/Atikel unter ihren Möglichkeiten blieben und Bonn/Fischer eine unnötige 2:3 Niederlage kassierten. Auch Lutzis Niederlage beim Stand von 5:5 war eigentlich nicht eingeplant. Wachsmuth konnte zwar zum 6:6 ausgleichen. Aber danach verlor Atikel klar und Bonn verspielte eine 2:0 Satzführung. Thomas Fischer, mit zwei Einzelsiegen erfolgreichster Guntershäuser, verkürzte zum 7:8, aber Lutzi/Prochazka hatten im Schlussdoppel überhaupt keine Chance. Es spielten: Lutzi/Prochazka (1), Atikel/Wachsmuth, Bonn/Fischer, Prochazka (1), Lutzi, Wachsmuth (1), Atikel (1), Bonn (1) und Fischer (2).

TSV Ihringshausen VII - Tsv Guntershausen 4:9

Gegen den Vorletzten musste Guntershausen einen unnötigen 0:2 Rückstand nach den ersten beiden Doppeln verkraften. Danach verloren nur noch Prochazka und Lutzi gegen den Spitzenspieler der Gastgeber, wobei Roger Lutzi beim 11:13 im 5. Satz viel Pech hatte. Es spielten: Lutzi/Prochazka, Atikel/Wachsmuth, Bonn/Fischer (1), Prochazka (1), Lutzi, Wachsmuth (2), Atikel (2), Bonn(1) und Fischer (1).

 

1. Herrenmannschaft

Tsv Guntershausen – FTSV Heckershausen II 9:2


So einen deutlichen Sieg hatten die Gastgeber nicht erwartet. Aber es lief gut, bereits nach den Doppeln stand es 3:0. Im weiteren Spielverlauf gaben nur noch Prochazka und Bonn ein Einzel ab.

HSC Landwehrhagen - Tsv Guntershausen 1:9

Der Sieg gegen den Tabellenletzten war auch in der Höhe verdient. Fischer verlor sein Einzel, ansonsten wurde es nur noch bei Atikels 3:2-Sieg knapp.

SV Nordshausen - Tsv Guntershausen 9:7

Nun ist es passiert. In Nordshausen gab es die erste Saisonniederlage. Ein Spiel, bei dem zumindest ein Punkt möglich gewesen wäre, bei dem die Guntershäuser aber auch ihre Möglichkeiten nicht nutzten. Es lief halt nicht wie gewünscht. Das fing schon im Doppel an, wo Wachsmuth/Atikel unter ihren Möglichkeiten blieben und Bonn/Fischer eine unnötige 2:3 Niederlage kassierten. Auch Lutzis Niederlage beim Stand von 5:5 war eigentlich nicht eingeplant. Wachsmuth konnte zwar zum 6:6 ausgleichen. Aber danach verlor Atikel klar und Bonn verspielte eine 2:0 Satzführung. Thomas Fischer, mit zwei Einzelsiegen erfolgreichster Guntershäuser, verkürzte zum 7:8, aber Lutzi/Prochazka hatten im Schlussdoppel überhaupt keine Chance. Es spielten: Lutzi/Prochazka (1), Atikel/Wachsmuth, Bonn/Fischer, Prochazka (1), Lutzi, Wachsmuth (1), Atikel (1), Bonn (1) und Fischer (2).

TSV Ihringshausen VII - Tsv Guntershausen 4:9

Gegen den Vorletzten musste Guntershausen einen unnötigen 0:2 Rückstand nach den ersten beiden Doppeln verkraften. Danach verloren nur noch Prochazka und Lutzi gegen den Spitzenspieler der Gastgeber, wobei Roger Lutzi beim 11:13 im 5. Satz viel Pech hatte. Es spielten: Lutzi/Prochazka, Atikel/Wachsmuth, Bonn/Fischer (1), Prochazka (1), Lutzi, Wachsmuth (2), Atikel (2), Bonn(1) und Fischer (1).

Tischtennisabteilung

KSV Baunatal III - TSV Guntershausen II 9:1

In ihrem Spiel gegen den KSV konnten sich die Guntershäuser nicht durchsetzen. Es endete mit einem klaren Sieg des KSV. Konnten noch im Eingangsdoppel Eisenach/Rüdiger ihre Gegner im vierten Satz schlagen, so hatte das Doppel Freidling/Wojacek in seinem Spiel nicht so viel Glück, nach vier sehr knappen Sätzen konnten die Spieler vom KSV den letzten Punkt für sich entscheiden.
So ging es dann auch in den folgenden Spielen, von denen wir sicher das eine oder andere hätten für uns entscheiden können.
Es spielten: Eisenach, Freidling, Rüdiger, Wojacek und im Doppel Eisenach/Rüdiger(1) und Freidling/Wojacek.

1. Herrenmannschaft

TSV Guntershausen – KSV Baunatal II 8:8


Im 1. Spiel der neuen Saison fehlte Bernhard Bonn, der von Richard Rüdiger vertreten wurde. Bis zum 7:4 Zwischenstand lag Guntershausen regelmäßig in Führung. Danach kam nicht mehr viel, denn die letzten vier Einzel gingen an den KSV. Das Schlussdoppel gewannen die überragenden Roger Lutzi und Michael Prochazka, die mit der optimalen Ausbeute von zwei Doppel- und je zwei Einzelsiegen auftrumpften. Die weiteren Punkte holten Fischer/Bonn im Doppel und Cenk Atikel im Einzel.

 

TSV Guntershausen – TTC Elgershausen II 8:8

Auch im 2. Spiel gab es ein Unentschieden. Roger Lutzi und Thomas Fischer fehlten, dafür spielten Eckhard Eisenach und Richard Rüdiger, die ihre Sache gut machten. Bis zum 6:6 verlief das Spiel ausgeglichen. Dann gewannen die Gäste die folgenden beiden Einzel und lagen mit 8:6 in Führung. Im letzten Einzel stand Ersatzmann Richard Rüdiger unter starkem Druck, denn nur ein Sieg hielt seine Mannschaft im Spiel. Er machte seine Sache hervorragend und gewann 3:1. Im Schlussdoppel waren Atikel/Wachsmuth bei ihrem 3:0 Sieg klar überlegen. Die Spielbilanz von 28:28 Sätzen und 513:514 Bällen zeigt, dass es ein sehr ausgeglichenes Spiel und ein gerechtes Unentschieden war. Ein besonders Lob verdienten sich die Ersatzspieler Eckhard Eisenach und Richard Rüdiger, deren Siege den Punktgewinn erst möglich machten. Besonders stark spielte auch der in allen seinen Spielen erfolgreiche Cenk Atikel.

Es spielten: Atikel/Wachsmuth (2), Bonn/Prochazka (1), Eisenach/Rüdiger, Prochazka (1), Wachsmuth, Atikel (2), Bonn, Eisenach (1) und Rüdiger (1)

FSK Lohfelden IV - TSV Guntershausen 6:9

Roger Lutzi und Thomas Fischer führten ihre Mannschaft mit starken Leistungen (je 2 Siege im Einzel) zum Auswärtssieg. Nach dem 6:6 Zwischenstand legten Atikel, Bonn und Fischer (machte es bei seinem 3:2 besonders spannend) einen tollen Endspurt hin.

Es spielten: Lutzi/Prochazka (1), Atikel/Wachsmuth, Bonn/Fischer (1), Prochazka (1), Lutzi (2), Wachsmuth, Atikel (1), Bonn (1) und Fischer (2).

Tischtennisabteilung, 2. Herrenmannschaft

TSV 1896 Guntershausen II – SV 1890 Kassel Nordshausen II 3:7


Das Spiel begann recht erfolgversprechend mit dem Sieg unseres ersten Doppels Eisenach/Rüdiger. Auch das andere Doppel Freidling/Wehrstedt hatte Hoffnung auf einen Gewinn des Spiels, wurde doch der erste Satz nur knapp verloren, der zweite Satz ging dann an uns, doch leider endete das Spiel recht unglücklich im vierten Satz mit 13:15.
Erfolg hatte wieder Richard Rüdiger in seinen beiden Einzeln, die er recht klar gewann. Eisenach und Freidling haben ihre Einzel leider verloren, eines jeweils recht knapp im fünften Satz. Aber wie immer entscheidet der letzte Punkt, und der ging an die Gäste.
Auch der Gedanke, es hätte ja noch ein unentschieden sein können, hilft da wenig. So bleibt nur die Hoffnung auf ein besseres Abschneiden im Rückspiel.

Zum Seitenanfang
@ 2018 - TSV 1896 Guntershausen e.V.