Eine seltene Auszeichnung mit der Silbernen Ehrennadel des Hessischen Turnverbandes wurde dem Guntershäuser Willi Berle anlässlich der Jahreshauptversammlung des TSV 1896 Guntershausen e.V. zu teil. Der 89-jährige Berle betätigte sich bereits vor dem Krieg als Turner und Handballspieler im Verein. Am 01.05.1946 gehörte er zu den Neugründern des TSV 1896 Guntershausen e.V und betätigte sich fortan vornehmlich als Handballspieler. Als er aus Altersgründen seine Handball-Karriere beenden musste, fand er am Prellballspiel eine neue sportliche Betätigung, die er bis heute ausübt. Natürlich fehlte er nicht bei der Gründung der Senioren-Sportgruppe des Vereins und ist auch hier bis heute noch aktiv. Wenn der Übungsleiter mal fehlt, übernimmt er hier dessen Vertretung. Weiterhin nimmt er regelmäßig an den Treffen und Unternehmungen der Alten Herren des Vereins teil.

Aber nicht nur sportlich ist Willi Berle ein Vorbild. Auch wenn der Verein ehrenamtliche Hilfe benötigt, ist er dabei. Durch sein handwerkliches Geschick hat er dem Verein manche Mark bei Arbeiten an der vereinseigenen Sporthalle gespart.

Seitens des TSV 1896 Guntershausen e.V wurde Willi Berle bereits 1993 mit der Goldenen Verdienstnadel und 2004 mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Bereits 1988 wurde ihm für sein Wirken die Ehrennadel der Stadt Baunatal verliehen.

Willi Berle

Samstag, 23.04., 19:30 Uhr: Jochen Soose begrüßt zum letzten Mal in seiner Funktion als 1. Vorsitzender ca. 50 Mitglieder und Gäste im DGH Guntershausen zum Hochamt des Vereinswesens.

Zum Auftakt gibt Schriftführer Tino Gäde-Berger einen interessanten Rückblick auf die vergangene JHV.

Nach einer stillen Gedenkminute für die im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder stehen nun die Ehrungen verdienter und langjähriger Mitglieder auf der Tagesordnung.

Persönlich zur Ehrung anwesend sind:

Anja Ebbrecht für 25 Jahre

und

Bernhard Bonn und Harald Puffer für 40 Jahre Mitgliedschaft

sowie

für besondere Verdienste um den Verein:

Heidi Bonn und Kora Schwank mit der Silbernen Verdienstnadel

Eine besondere Ehrung erfährt unser Mitglied Willi Berle in Form der Silbernen Verdienstmedaille des Hessischen Turnerbundes!

Allen Geehrten nochmals Herzlichen Glückwunsch!!

Es folgten die Berichte von Vorstand, den Abteilungen und der Kassenprüfer sowie die einstimmige Bestätigung der Abteilungsvorstände Darts und Handball. (Nachtrag hier: Handball-Schriftführer ist Björn Bock, dies wurde in der letzten BN sträflich verschwiegen. Sorry, Björn!!!)

Auf Antrag von Kassenprüfer Harald Bilke wird der Vorstand ebenso einstimmig entlastet.

Neue Verordnungen und der allgemeine Zahn der Zeit machten eine grundlegende Renovierung unserer Satzung notwendig. Tino Gäde-Berger gibt einen überaus detaillierten Einblick in unsere neue „Verfassung“, die daraufhin von der Versammlung einstimmig beschlossen und damit umgehend in Kraft gesetzt wird.

Nach fünf arbeits- und erfolgreichen Jahren am Ruder möchte Käpt´n Jochen Soose nunmehr ins zweite Glied, das durch das Ausscheiden Friedhelm Ohaus` vakant ist, zurücktreten, ein Nachfolger für die Brücke ist ausgeguckt: Tino Gäde-Berger, übernehmen Sie. Die Versammlung ist damit einverstanden: einstimmige Wahl bei zwei Enthaltungen. Auch Jochens Platz Zwei und die Wiederwahl unserer zuverlässigen und absolut kompetenten Kassiererin Vera Wollrath werden einstimmig beschlossen. Die Position des Schriftführers muss im Laufe der Zeit nachbesetzt werden, aus den Reihen des Gremiums konnte, trotz der werbenden Worte von Wahlleiterin Silke Engler, niemand spontan gewonnen werden. Ebensolches gilt im Rahmen des erweiterten Vorstandes für das Amt des Jugendwartes, das Martin Kannenberg aus Zeitgründen nicht mehr ausüben kann. Kontinuität hingegen in den Ämtern der Frauenwartin, hier weiterhin Christine Baier und des Pressewartes: Michael Lange.

Alle Gewählten nahmen ihre Wahl an.

Grußworte dürfen in einer JHV nicht fehlen, Bürgermeisterin Silke Engler machte den Anfang und lobte die Zusammenarbeit mit den TSV-Verantwortlichen, den Wert des TSV für das Leben im schönen Dorf am Fluss und stellte die größtmögliche Unterstützung des Vereins durch die Stadt in Aussicht. Im Rahmen des Sportstättenentwicklungsplans stellte sie ein sehr breites Beteiligungsverfahren in Aussicht.

Jan Norwig für die Freiwillige Feuerwehr und Peter Norwig für die HSG Baunatal lobten abschliessend die gute Zusammenarbeit.

Jochen Soose schließt die Versammlung gegen 22:00 Uhr und leitet damit den gemütlichen Teil ein, der sich bis tief in die Nacht hinein erstrecken wird.

Danke für die letzten fünf Jahre, Jochen! Viel Erfolg für die nächsten, Tino!

Zur Jahreshauptversammlung des TSV 1896 Guntershausen e.V. am

Samstag, 23. Februar 2019, um 19:30 Uhr

im Bürgerhaus Guntershausen

wird hiermit herzlich eingeladen.

  Tagesordnung:
   
  • - Begrüßung
  • - Feststellung der Tagesordnung
  • - Rückblick zur Jahreshauptversammlung 2018
  • - Gedenken der verstorbenen Vereinsmitglieder
  • - Ehrungen
  • - Berichte
  1. Vorstand
  2. Abteilungsleiter
  3. Schatzmeister
  4. Kassenprüfer
  • - Aussprache zu den Berichten
  • - Bestätigung der Neugründung der neuen Abt. Darts und des Vorstandes der Abteilung
  • - Entlastungen
  • - Vorstellung der Kompletterneuerung der Vereinsatzung
  • - Abstimmung über die neue Vereinssatzung
  • - Wahl des neuen Vereinsvorstandes
  1. Wahl der/des Wahlhelfers/in
  2. Wahl der/des 1. Vorsitzenden
  3. Wahl der/des 2. Vorsitzenden
  4. Wahl der/des Schatzmeisters/in
  5. Wahl der/des Schriftführers/in
  6. Abstimmung zur Wahl weiterer Gremien für den erweiterten Vorstand
    (Jugendwart(in), Frauenwart(in), Pressewart(in)…)
  7. Wahl weiterer Gremien
  • - Wahl eines/r Kassenprüfers/in
  • - Unsere Gäste haben das Wort
  • - Veranstaltungen 2019
  • - Verschiedenes

Anträge zu dieser Jahreshauptversammlung müssen in schriftlicher Form und mit Begründung spätestens
bis zum 15. Februar 2019 dem 1. Vorsitzenden  Jochen Soose, Neue Kirchgasse 4, 34225 Baunatal, vorliegen.

Der Vorstand würde sich über eine rege Beteiligung seiner Mitglieder freuen und heißt auch seine Gäste herzlich willkommen.

Berichte der Abteilungen 2018 (online lesen) oder (PDF)

Entwurf der neuen Vereinssatzung ab 2019 (online lesen) oder (PDF)

 

 

Jahresabschlusswanderung

Unter diesem poetischen Namen beschließt unser Verein traditionell das Sportjahr mit einer kleinen Winterwanderung am 27.12. und einer Einkehr zur kulinarischen Labung.

Für diesmal hatte sich der Vorstand etwas Besonderes ausgedacht: eine Wanderung von Guntershausen über Guxhagen nach Grifte, dort eine kleine Kaffee(o.ä.)-Rast, dann zurück nach Guntershausen, direkt in die Gute Stube des Vereins, die Sporthalle. Alle, die dienstlich, mental oder körperlich verhindert waren, hatten so die Gelegenheit, dazu zu stoßen und den Jahresausklang im Kreise der TSV-Familie zu feiern.

Davon wurde reger Gebrauch gemacht! Zu Hochzeiten tummelten sich so viele Mitglieder und Freunde des Vereins im Nebenraum, dass der Platz knapp wurde. Gestärkt und angeregt vom leckeren Buffet und den Spezialitäten eines lokalen Brauhauses bzw. Prickelsäften einer überregionalen Kelterei wurde geschnuddelt, gelacht und am Ende gar wild getanzt!

Ein gutes neues Konzept, und ein würdiger Abschluss eines erfolgreichen Vereinsjahres.

Neujahrsempfang

Am Dreikönigstag hatte der Vorstand Freunde und Mitglieder des Vereins zu einem gemeinsamen Start in das Vereinsjahr geladen. Wir konnten neben vielen Mitgliedern wieder viele Gäste aus Nachbarvereinen, der Politik und der Verwaltung in der Sporthalle begrüßen. Jochen Soose, der seine fünfjährige Amtszeit als 1. Vorsitzender im Februar auslaufen lassen möchte, ließ diese in seiner Ansprache kurz Revue passieren. Viel wurde geleistet: u.a. die Halle umfassend modernisiert, die Gründung dreier neuer Sparten initiiert, bzw. unterstützt und neue Angebote in bestehenden Sparten in das Sport-Portfolio aufgenommen. Er dankte den Mitgliedern für das unfassbare Engagement, die allein für die radikale Sanierung der Sanitäranlagen und der notwendig gewordenen Neuverkabelung der Halle tausende Arbeitsstunden ehrenamtlich in Staub, Dreck und luftigen Höhen geleistet haben. Dank zollte er ebenso der Stadt Baunatal, die als Ratgeber, Wegbereiter, Unterstützer und großzügiger Finanzier viele Vorhaben erst möglich gemacht hat.

Auf diesem Wege gelte es jetzt weiterzugehen, das neue Jahr halte wieder eine Menge Aufgaben bereit.

Erste Bürgermeisterin Silke Engler lobte in ihrem Neujahrsgruß die verbindliche und kooperative Art, in der vom TSV Vereinspolitik gemacht werde. Projekte werden transparent und frühzeitig vorgestellt, die Ausführung verlässlich, das Klima von gegenseitigem Vertrauen und Offenheit geprägt. Sie zollte dem TSV Respekt für seinen Anteil am sozialen Zusammenhalt in unserem schönen Dorf am Fluss, der für sie schon in der Schnuddellautstärke zu Beginn der Veranstaltung deutlich geworden sei, und betonte die Bereitschaft der Stadt im Rahmen der Möglichkeiten weiter als starker Partner aktiv bleiben zu wollen.

Als letzter Redner dankte Vorstandsmitglied Tino Gäde-Berger dem 1. Vorsitzenden für seine Verdienste und überreichte als Dank des Vereins ein britisches Malzgetränk.

Nach diesem offiziellen Teil machte sich die Versammlung über die bereitgestellten Leckereien her und erging sich in wechselnden Gesprächsrunden über diese und jene Aspekte des Vereinslebens und des menschlichen Seins.

     

Zum Seitenanfang
@ 2018 - TSV 1896 Guntershausen e.V.